Samstag, 24. Juni 2017

Rezension zu "The girl before"

                      Autor/in: JP Delaney
                      Verlag: Penguin
                      Erscheinungsdatum: 25. 04. 17
                      Seitenanzahl: 400

Inhalt:
Nach einer Tragödie sucht Jane in neues Zuhause. Günstig kann sie in der Folgate Street 1 wohnen, dich der Architekt hat viele merkwürdige Regeln aufgestellt. Außerdem findet sie heraus, dass die Frau, die dort vor ihr gewohnt hat, auf eine tragische Weise gestorben ist und ihr verblüffend ähnlich sah.

Meine Meinung:
Das Buch ist leider sehr langatmig und hat keine wirklich spannenden Stellen. Der Schreibstil ist flüssig, aber für einen Thriller ist das Buch viel zu sexistisch. Die Idee ist zwar spannend, doch deren Potenzial wurde nicht genutzt und die Auflösung ist meiner Meinung nach unlogisch, da sie nicht zu der Grundidee passt.

Bewertung: 1,5/5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen