Freitag, 2. Juni 2017

Rezension zu "Be my Girl"




                    Autor/in: Nina Sadowsky
                    Verlag: Penguin
                    Erscheinungsdatum: 13.02.17
                    Seitenanzahl: 332


Inhalt:
Rob und Ellie sind das perfekte Paar. Doch kurz nach dem Ja-Wort liegt alles in Scherben: 
Rob hat eine entsetzliche Vergangenheit und je mehr Ellie erfährt, desto tiefer wird sie in einen Strudel aus Lügen und Verrat gezogen. Wie weit will sie gehen, um ihre Liebe zu retten? Doch auch Ellie war nicht ehrlich zu ihm, aber davon ahnt Rob nichts.
  
Meine Meinung:
Der Schreibstil ist sehr flüssig, sodass man das Buch gut lesen kann und die Umgebung wird oft sehr ausführlich beschrieben. Leider sind die Sätze ein paar mal sehr lang und kompliziert, sodass ich sie nicht richtig verstehen konnte. Es ist zwar nicht durchgehend spannend, aber trotzdem sehr oft und es gibt einige überraschende Wendungen. Da die Kapitel, in denen etwas aus der Vergangenheit erzählt wird, zeitlich komplett durcheinander sind, ist es sehr interessant, dass man immer wieder "in eine andere Zeit springt". Es gibt sehr viele Personen, wodurch man sie dadurch leider nicht alle genau einordnen kann. Teilweise ist das Buch etwas verwirrend. Dass es ein Psycho-Thriller ist konnte ich nur an ein paar Stellen erkennen. Trotzdem ist es ein sehr spannendes Buch mit einer guten Idee.

"Be my Girl" bekommt von mir 4/5 Sternen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen